Winterreifen Test: ADAC und Stiftung Warentest 2017

Neue Reifen müssen her, allerspätestens wenn die Mindestprofiltiefe erreicht ist. Zudem herrscht in Deutschland eine situative Winterreifenpflicht.

Für den Winter 2017/2018 stehen die Testergebnisse fest. Auch Stiftung Warentest und ADAC Testresultate fließen hier mit ein: Die Favoriten sind klar auch auf den Spitzenpositionen der Vorjahre zu suchen. Wir fassen die Gewinner und Resultate zusammen und geben Empfehlungen.

Video zum ADAC Winterreifentest 2017

Der Winterreifen Test 2017

Das Testfeld

Im Test befanden sich 30 Winterreifen. Davon nahm die Kompaktwagendimension (Golfklasse) mit 195/65 R15 T einen Anteil von 16 Reifen ein. Bei der Mittelklasse- und SUV-Dimension kamen 14 Winterreifen mit 215/65 R16 H unter die Lupe. Wir beschränken uns hauptsächlich auf die 4 für “gut” befundenen Winterpneus und stellen die Sieger vor. Weiterhin sprechen wir Empfehlungen für einige im “befriedigend”-Feld aus. Leider gab es im Test auch das Urteil mangelhafte Winterbereifung.

Anmerkung: Einige bekannte Markenreifen wurden nicht mit getestet werden. Diese wurden im Test nicht vorgesehen oder unterliegem einem Modelwechsel, z.B. die Marken Bridgestone und Semperit. Schnäppchenjägern empfehlen wir daher auch einen Blick auf die Ergebnisse der Vorjahre!

Die Kompaktwagenklasse

Diese Reifen passen auf typische Kompaktwagen wie den VW Golf oder Toyota Corolla.

Testsieger ist der Continental WinterContact TS 860. Auch der Esa+Tecar Super Grip 9 und der Kleber Krisalp HP 3 stellten ihr Können unter Beweis und schnitten mit “gut” ab.

Kompaktklasse-Winterreifen mit Gesamtbewertung “gut”

Kompaktklasse-Winterreifen mit Gesamtbewertung “befriedigend” (Auszug)

Winterreifen Preisvergleich
Jetzt vergleichen & sparen!

Das Testfeld der SUV-Klasse

Diese Reifen passen auf typische kleinere SUVs.

Hier liegt der Dunlop Winter Sport 5 ganz vorn. Die Modelle von Goodyear, Nokian und Michelin schnitten mit “befriedigend” ab, dennoch sollte man diese mit in die engere Wahl nehmen.

SUV-Winterreifen mit Gesamtbewertung “gut”

SUV-Winterreifen mit Gesamtbewertung “befriedigend” (Auszug)

Winterreifen Preisvergleich
Jetzt vergleichen & sparen!

Der Winterreifen Test 2016

Das Testfeld

28 Winterreifen wurden auf winterliche Bedingungen geprüft. Davon nahm die Klein- sowie Kompaktwagendimension mit 185/65 R15 T einen Anteil von 15 Reifen ein. Bei der Mittelklassedimension kamen 13 Winterreifen mit 225/45 R16 H auf den Prüfstand.

Video zum ADAC Test

Die Mittelklasse

Diese Reifen passen auf typische Mittelklasseautos wie VW Passat, Audi A3, C-Klasse oder Opel Astra.

Testsieger ist der Dunlop Winter Sport 5 womit sich erneut eine Dunlop-Winterbereifung gegen die Wettbewerber durchsetzt. Doch auch der Yokohama W.drive V905 und viele andere Reifen zeigten nur wenige Schwächen im Test.

Mittelklasse-Winterreifen mit Gesamtbewertung “gut”

Mittelklasse-Winterreifen mit Gesamtbewertung “befriedigend”

Winterreifen Preisvergleich
Jetzt vergleichen & sparen!

Das Testfeld der Kleinwagenklasse

Diese Reifen passen auf typische Kleinwagen wie Renault Clio, Lupo oder Ford Fiesta.

Hier kann der Goodyear UltraGrip 9 punkten. Beim geringen Verschleiß macht hingegen der Michelin Alpin A4 auf sich aufmerksam. Auch mit den Modellen von Nokian, Vredestein und Bridgestone gilt es noch einige mit “befriedigend” getestete Winterreifen in Betracht zu ziehen.

Kleinwagen-Winterreifen mit Gesamtbewertung “gut”

Kleinwagen-Winterreifen mit Gesamtbewertung “befriedigend”

Winterreifen Preisvergleich
Jetzt vergleichen & sparen!

###########

Die Ergebnisse des Winterreifen Test 2015

Das Testfeld

Im Test befanden sich 35 Winterreifen. Davon nahm die Kleinwagendimension mit 165/70 R14 T einen Anteil von 16 Reifen ein. Bei der unteren Mittelklassedimension kamen 19 Winterreifen unter die Lupe. Wir beschränken uns hauptsächlich auf die 5 für “gut” befundenen Winterpneus und stellen die Sieger vor. Weiterhin sprechen wir Empfehlungen für einige im “befriedigend”-Feld aus. Leider gab es im Test auch das Urteil mangelhafte Winterbereifung.

Der Film zum Winter-Reifentest 2015

Die Mittelklasse

Diese Reifen passen auf typische Mittelklasseautos wie VW Passat, Audi A3, C-Klasse oder Opel Astra.

Zum Dritten mal in Folge konnte sich der ContiWinterContact TS850 gegen die meisten Wettbewerber durchsetzen. Doch auch der Yokohama W.drive V905 zeigte kaum Schwächen im Test.

Mittelklasse-Winterreifen mit Gesamtbewertung “gut”

Mittelklasse-Winterreifen mit Gesamtbewertung “befriedigend”

Winterreifen Preisvergleich
Jetzt vergleichen & sparen!

Das Testfeld der Kleinwagenklasse

Diese Reifen passen auf typische Kleinwagen wie Renault Clio, Lupo oder Ford Fiesta.

Hier kann der Goodyear UltraGrip 9 punkten. Beim geringen Verschleiß macht hingegen der Michelin Alpin A4 auf sich aufmerksam. Auch den Dunlop Winter Response 2 gilt es als “gut” getesteten Winterreifen in Betracht zu ziehen.

Kleinwagen-Winterreifen mit Gesamtbewertung “gut”

Kleinwagen-Winterreifen mit Gesamtbewertung “befriedigend”

Winterreifen Preisvergleich
Jetzt vergleichen & sparen!

Die Ergebnisse des Winterreifen Test 2014

Die Kandidaten

Im Test befanden sich 28 Winterreifen in zwei Dimensionen: Die winterliche Mittel- und Kompaktklasse wurde mit 195/65 R15 T angesetzt und die Kleinwagenklasse mit 175/65 R14 T.

Video zum ADAC Winterreifentest 2014

Die Kompakt- und Mittelklasse

Erneut ist der ContiWinterContact TS850 ganz vorn dabei und mit den Bridgestone Blizzak LM001 hat es ein Neuling ganz weit nach vorn geschafft.

Die Rangfolge bei “gut”

Das Testfeld der Kleinwagenklasse

Diese Reifen passen auf typische Kleinwagen wie Renault Clio, Lupo oder Ford Fiesta.

In dieser Dimension setzt der ContiWinterContact TS850 den Maßstab auf nasser Farbahn, hat jedoch mit den nachfolgenden Plätzen Dunlop SP Winter Response 2, Michelin Alpin A4 sowie Firestone Winterhawk 3 Konkurrenz für einen Preisvergleich im Nacken.

Die Rangfolge bei “gut”

Ganzjahresreifen nicht zu empfehlen

Es wurden auch vier Ganzjahresreifen unter die Lupe genommen. Allerdigs war das Resultat insgesamt eher vernichtend. “Mangelhaft” war noch die beste Note, die lediglich zwei Kandidaten erreichen konnten. Die für Ganzjahresreifen eingegangenen Kompromisse sind der Fahrsicherheit ganz offenbar nicht zuträglich. Aus diesem Grund möchten wir hier auch nicht näher auf die Ergebnisse eingehen oder gar Empfehlungen aussprechen.

Die Ergebnisse des Winterreifen Test 2013

Ein “sehr gut” wurde auch 2013 für keinen Winterreifen vergeben, wobei die Verweigerung der Bestnote im ADAC Test beinahe schon Tradition hat. Dies zeigt wieder einmal die strengen Testkritieren auf, welchen der größte Deutsche Automobilclub den Kandidaten auferlegt. Hier die Zusammenfassung der Ergebnisse.

Wieder gibt es einen Testsieger, der sowohl für Kleinwagen als auch die Mittelklasseautos das Maß der Dinge stellt. Der ContiWinterContact TS850 von Continental gewinnt in beiden Klassen mit der höchsten Punktzahl.

Testsieger bei den Kleinwagen

Immerhin sieben mal wurde das Urteil “gut” verliehen und das Kandidatenfeld für ausgeglichen ohne auffallende Schwächen befunden. Der bereits genannte ContiWinterContact TS850 führt hier wie oben genannt das Feld an.
Auf Platz zwei folgt der Dunlop Winterresponse 2, der beim niedrigen Kraftstoffverbrauch die Nase vorn hat, jedoch dafür etwas höhere Verschleißwerte aufzeigt.

Auf den weiteren Plätzen folgen

Alle hier genannten Winterreifen gelten als besonders empfehlenswert.

Hervorheben lässt sich noch der Alpin A4 von Michelin, welcher die mit Abstand geringsten Verschleißwerte aufweist. Ein viel geringer Reifenverschleiß kann eventuell höhere Anschaffungskosten schnell rentabel machen.

Die beste Winterbereifung für die Mittelklasse

Bei den für Mittel- und auch Oberklasse typischen 17 Zoll-Reifenformaten (getestet wurde auf sportlichen 225/45 R17) gab es viermal “gut” und neunmal das Urteil “befriedigend”.

Auch hier gab es bei den “guten” Winterreifen ein harmonisches Feld, welches sich bei Nässe, Schnee und Eis keine Ausrutscher erlaubt. Zur Erinnerung “gut” bedeutet bei den Testern vom ADAC besonders empfehlenswert.

Die Rangfolge bei “gut”

Hervorzuheben sind die Sieger der jeweiligen Einzelkritieren. Der ContiWinterContact TS 850 gewinnt bei Schnee, der Blizzak LM-32S hat ein überragendes Ergebnis bei Nässe und der Alpin A4 zeigt erneut die geringsten Verschleißerscheinungen.

Die Rangfolge bei “befriedigend”

Besonders dicht an den guten Ergebnissen waren hier die Modelle von Goodyear und Nokian, die lediglich bei Nässe etwas schwächelten.

Die vollständigen Tabellen gibt es unter:
http://www.adac.de/infotestrat/tests/reifen/winterreifen/2013_winterreifen_test_185_60_R15.aspx
www.adac.de/infotestrat/tests/reifen/winterreifen/2013_winterreifen_test_225_45_r17.aspx

Fazit

Gibt es bei den Kleinwagen noch ein relativ große Auwahl von immerhin 7 für “gut” befundenen Reifenserien, sind es bei großen Modellen nur noch 4. Ob man auch mit einem befriedigenden Winterreifen glücklich wird, welcher unter Umständen weitaus günstiger als die Top Marken zu ergattern ist, hängt vom jeweiligen Einsatzzweck ab. Natürlich geht Sicherheit immer vor, doch liegt auch nicht deutschlandweit den ganzen Winter über meterdicker Schnee.

Reifen-Vergleichen.de Empfehlung

Defintiv lohnt bei der Kosten-Nutzen-Rechnung ein Blick auf den Reifenverschleiß und hier ist der Michelin Alpin A4 ganz vorn dabei. Er erhlält unsere Reifen-Vergleichen.de Empfehlung.

Bestellen Sie nur ein paar neue Reifen, dann montieren Sie diese auch auf die richtige Achse. Die neueren gehören nach hinten. Warum, lesen Sie hier.

Prüfen Sie vor dem Kauf nicht nur die alten Winterreifen auf die Mindestprofiltiefe, sondern am besten die einzulagernden Reifen gleich mit. Denn wer außerhalb der Saisonstoßzeiten bestellt, spart doppelt!

Die Ergebnisse des Winterreifen Test 2012

Vergangene Tests haben es immer wieder ans Licht gebracht: Man sollte nicht einfach auf den allergünstigsten Reifen zurückgreifen, sondern zuvor einen Blick in die Winterreifen Tests der großen deutschen Testinstanzen wie Autobild, ADAC oder Stiftung Warentest werfen.

Die Empfehlung der Reifentester: Der Michelin Alpin A4 hat sowohl im Klein- als auch im Mitteklasse bereich überzeugt und weist eine besondere Langlebigkeit aus.

Die Übersicht des Winterreifen Test zeigt

Gut und günstig passen dennoch oft zusammen und teurerer Markenhersteller muss nicht immer die beste Wahl sein. Andersherum ist der Billigreifen nicht unbedingt die günstigste Wahl.

Die Testergebnisse für Winterreifen in 2012

Testsieger Stiftung Warentest & ADAC

Die Stiftung Warentest hat gemeinsam mit dem ADAC über 30 Winterreifen unter die Lupe genommen. Getestet wurden Winterreifen für Kleinwagen und für die Mittelklasse. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Markenpneus mit besseren Testergebnissen nicht wesentlich teurer waren als die oft schlechteren Billigheimer.

Ergebnisse für Kleinwagen Winterreifen:
Mit gut schnitten Michelin Alpin A4, Continental ContiWinterContact TS800 sowie die Pirelli Winter 190 Snowcontrol Serie 3 ab.

Ergebnisse für die Mittelklasse Winterreifen:
Bei den eis- und schneetauglichen Autoreifen für die Mittelklasse erhielten ein gut die Reifen von Continental ContiWinterContact TS850, der Michelin Alpin A4, Dunlop SP Winter Sport 4D, Goodyear UltraGrip 8 sowie der Nokian WR D3.

Ergebnisse für SUV Winterreifen:
Bei den Bereifungen für Geländewagen holten der Bridgestone Blizzak LM-80, Dunlop SP Winter Sport 4D und Continental CrossContact Winter jeweils ein gut.

Getestet wurde an den sehr gängigen Reifengrößen 165/70 R14 T (Kleinwagen), 205/55 R16 H (Mittelklasse) und 215/65 R 16 T (SUV).

Die Gewichtung beim Test von ADAC und Stiftung Warentest setzte sich zusammen aus: Trockene Fahr­bahn (20 %), Nasse Fahr­bahn (40 %), Schnee (20 %), Eis (10 %), Geräusch (10 %), Kraft­stoff­verbrauch (10 %) , Verschleiss­festig­keit (10 %).

Ausführliche Testergebnisse unter: http://www.adac.de/infotestrat/tests/reifen/default.aspx

Fazit des Winterreifen Test 2012

Aber auch bei den Testergebnissen ist ein wachsames Auge gefragt, denn ähnliche oder gleiche Winterreifen können in den Tests schonmal sehr unterschiedlich abschneiden. Das hängt hauptsächlich davon ab, dass Faktoren wie Bremsweg, Ökobilanz, Preis oder Verschleiß unterschiedlich stark gewichtet werden und auch subjektive Bewertungen eingehen.

Winterreifen sind Pflicht

Noch ein Hinweis für alle Wechselmuffel, die glauben an den paar Schnee- und Eistagen im Jahr, auch mal mit Sommerreifen durch die Welt schliddern zu können. Seit 2010 herrscht in Deutschland die situative Winterreifenpflicht, welche unbedingt beachtet werden sollte, da sonst ein Bußgeld oder gar ein Punkt in Flensburg drohen. Also zur eigenen Sicherheit besser Wechseln oder das Auto ganz stehen lassen.

Winterreifen Preisvergleich
Jetzt vergleichen & sparen!

Werbung